Pflegetipps

SchönSinn Naturkosmetikstudios im Reformhaus Ebken

Pflegetipps

Haare

Ebken extra Pflege für die Haare

Hier ein ganz schnelles Geschenk für die „Eilige“

Füllen Sie Vitamin E Kapseln (Salus) in ein schönes Glas mit folgender Anleitung dazu:

1Vitamin E-ÖL Kapsel aufstechen und in die Tagesportion Shampoo mischen. Darin sind jede Menge Nährstoffe enthalten, mit denen die Haare gerade im Winter hervorragend versorgt werden.

„Haarliche“ Helfer nicht nur für den Winter

Oft ist der ganze Tag verdorben, wenn die Haare nicht sitzen. Gerade im Winter brauchen die Haare Schutz und Pflege. Für Sie hier ein paar Pflegeideen für glänzende Aussichten:

Glänzende elastische Haarspitzen erreichen Sie, wenn Sie abends entweder den Rest Ihrer Nachtcreme oder etwas Öl ( z.B. Argan- Oliven- oder Avocadoöl ) in die Spitzen kneten.

Trockenes Haar liebt Nährstoffe: Eine reife Avocado „zermusen“, dann das Fruchtmus sanft in das Haar einarbeiten, 30 Min. einwirken lassen, danach ausspülen.

Bei sehr trockenem Haar kann noch ein Eigelb und eine kleine Menge Wasser zu dem Mus gegeben werden.

Ihr Haarshampoo können Sie mit ein bis zwei Tropfen Öl ( kräftig schütteln ) anreichern oder eine Vitamin-E-Kapsel aufstechen und in die Tagesportion Shampoo mischen, damit wird Ihr Haar super versorgt.

Eine ganz persönliche Note gewinnen Sie, wenn Sie einen Spritzer Ihres Lieblingsparfums in Ihr Shampoo geben. Haare sind ganz tolle Duftträger !

Das richtige Spülen garantiert den Erfolg, nicht aufhören, wenn der Schaum weg ist, alle Shampoo- bzw. Pflegereste müssen entfernt sein, das garantiert mehr Glanz und Volumen.

Gesicht

Ebken Augen – Tröster

Blitztipp bei Kaninchenaugen am Morgen

2 Beutel schwarzen Tee überbrühen, etwas aufquellen lassen und auf einem kleinen Teller ein paar Minuten in das Eisfach legen – nicht gefrieren lassen!

Die gut gekühlten Teebeutel auf jedes Auge legen und 10 min. einwirken lassen. Wirkt abschwellend und Augenringe bilden sich zurück. Keinen Tee zur Hand ? Legen Sie 2 Esslöffel ein paar min. in das Eisfach. Legen Sie auf jedes Auge einen gekühlten Löffelrücken und führen Sie eine sanfte Massage durch, in dem Sie die Löffel vom inneren Augenwinkel nach außen „wellen“ und bis zur Schläfe ausstreichen. Wiederholen Sie dieses so oft Sie möchten, mindestens aber 5 mal. Wirkt erfrischend und abschwellend.

Ebken Blitz-Lifting

Akuten Notstand gleicht man mit dieser schnellen Maske aus:

1 EL Honig und 1 Eiweiß mischen und schaumig schlagen, 20 min. auf der Haut lassen und lauwarm abspülen. Füllt leere Feuchtigkeitsdepots sofort auf und glättet. Danach die eigene Pflege auftragen

Ebken Frische Kick

Grauschleier auf der Haut durch zu wenig Sauerstoff? Ein „Frische Peeling“ mit Fruchtsäuren aus Äpfeln und Weintrauben verfeinert die Poren, regeneriert und belebt!

Pürieren Sie einen halben ungeschälten Apfel mit 6 Weintrauben. Diesen Mix massieren sie 1 min. in sanften kreisenden Bewegungen auf der Haut, danach lauwarm abspülen und eigene Pflege auftragen.

Gesichtsjogging für mehr „Skin Power“

Gesichtsjogging für mehr „Skin Power“

„Gesichtsjogging“ lässt die Haut fitter aussehen, macht Spaß und beugt frühzeitiger Fältchenbildung vor. Mit ein paar einfachen Übungen können Sie aktiv versuchen, den Alterungsprozess etwas auszutricksen, eine gesunde, lebendige Spannkraft zu zaubern und sich somit frischer fühlen.

Folgende Übungen täglich sind sehr gut durchzuführen, in ein paar Minuten und überall, vielleicht nicht beim Warten an der roten Ampel.

Beide Wangen aufblasen und die Luft hin- und herschieben. Danach lockerlassen und entspannen. Übung etwa sechs- bis zehnmal wiederholen. Für den zweiten Teil der Übung blasen Sie die Wangen noch einmal auf. Mit flachen Fingern beklopfen und die Luft langsam entweichen lassen. Sechs- bis zehnmal wiederholen, danach entspannen.

Schnute ziehen, Zunge rausstrecken, Nase rümpfen, lustiges Grimassenschneiden, ist tatsächlich gut für Ihre Ausstrahlung und macht gute Laune. Denn Gesichtsgymnastik verbessert mit den richtigen Übungen die Durchblutung und den Lymphfluss der Haut.

Legen Sie Ihre Zeigefinger leicht über die Augenbrauen. Ziehen Sie ganz leicht die Haut nach unten. Nun ziehen Sie die Stirn mithilfe des Stirnmuskels nach oben. Halten Sie diese Stellung für ca. 6 Sekunden. Danach entspannen Sie Ihren Stirnmuskel, indem Sie mit Ihren Fingern die Stirn von der Mitte aus fünf Mal ausstreichen. Die gesamte Übung wiederholen Sie vier Mal.

Formen Sie mit Daumen und Zeigefinger eine „Brille“ um Ihre Augen. Dabei sollen die Zeigefinger unter den Augenbrauen sein und die Daumen auf dem Jochbein liegen. Die Brille jetzt größer und kleiner „ziehen“, dabei die Haut sanft nach oben und nach unten schieben. Danach die Augen weit aufreißen und mehrmals schnell blinzeln. Hände ablegen und kurz Pause machen. Wiederholen Sie dies vier- bis sechsmal.

Legen Sie zwei Finger zwischen die Lippen und pressen diese fest aufeinander. Halten Sie die Spannung für sechs bis zehn Sekunden. Danach entspannen und lockern. Wiederholen Sie dies vier- bis sechsmal.
Setzen Sie sich aufrecht hin und legen sich eine Faust unters Kinn. Das Kinn sollte dabei hoch gehalten werden. Öffnen Sie jetzt den Unterkiefer und drücken so das Kinn gegen die Faust. Halten Sie die Spannung für sechs bis zehn Sekunden. Danach senken Sie den Kopf wieder und lockern und entspannen die Muskulatur. Wiederholen Sie dies vier- bis sechsmal.

Ebken Schokoladenmaske

Schmelzen Sie 100 Gramm Zartbitterschokolade (Liebhart) im Wasserbad und rühren 5 Teelöffel Mandel/oder Sonnenblumenöl langsam darunter.

Etwas abkühlen lassen und die Schokomasse z.B. in Pralinenförmchen geben und abkühlen lassen. Zum Auftragen wird dann jeweils eine „Praline“ im Wasserbad geschmolzen ( nicht zu heiß werden lassen), die Schokomasse lauwarm, gleichmäßig auftragen und 10 Min einwirken lassen, danach mit lauwarmen Wasser abspülen und das Gesicht eincremen. Diese Maske wirkt herrlich durchblutend, feuchtigkeitsspendend, glättend und schützt vor Hautalterung.

Lippenpflege

  • 25 ml Sheabutter
  • 10 Tr. Sanddornfruchtfleischöl
  • 1 Tr. Rosenöl
  • 1 Tr. Melissenöl (100%)
  • 1 Tr. Lavendelöl

Die Sheabutter im Wasserbad (max. 50 °) schmelzen mit den ätherischen Ölen und dem Sanddornfruchtfleischöl vermengen. Im Kühlschrank kalt werden lassen und schon ist die Pflegecreme für die Lippen fertig.

Für Sie hier 3 schnelle Masken zum Selbermachen

Straffende Maske

1 Eiweiß steif schlagen und vorsichtig einen Esslöffel Buttermilch unterheben. Großzügig auftragen und nach 20 min wieder abwaschen.

Beruhigende Maske

2 Esslöffel angewärmten Honig mit 2 Esslöffeln Quark vermengen. Auf Gesicht, Hals und Dekolleté auftragen und nach 15 Minuten mit lauwarmen Wasser entfernen.

Belebende Maske

100 Gramm Sahnequark, 1 Eigelb und 1 Teelöffel. Olivenöl vermengen. Die Mischung auf Gesicht, Hals und Dekolleté auftragen und nach 15 min mit kaltem Wasser abspülen.

„Natürliche Pflege“ ganz einfach selbstgemacht

Das gewisse Extra für Ihre Haut im Winter: Honig für Sie und Ihn

Gerade in der kalten Jahreszeit braucht die Haut manchmal eine SOS Pflege aus der Natur. Kälte, Heizungsluft, dicke Winterkleidung und zu wenig frische Luft setzt unserer Haut zu. Für Sie hier ein „süßes Push-Up“  zum Verwöhnen und Pflegen. Honig ist ein Allrounder und hat feuchtigkeitsspendende sowie stimulierende Eigenschaften. Honig macht die Haut weich und wirkt entzündungshemmend. Er fördert die Durchblutung und wirkt entspannend.

Gesichtsmaske: 2 EL Honig (streichfähigen oder flüssigen) und mit 2 EL Quark sowie 2 TL Öl (z.B. Jojoba- oder Olivenöl) verrühren.

  • Erst das Gesicht reinigen und evtl. ein Peeling anwenden. Einfach 1 Teelöffel Rohrzucker mit der Reinigungsmilch in der Hand mischen, leicht auf die Haut massieren und abwaschen. Dann die Maske gleichmäßig auf Gesicht und Dekolleté (Rest auf die Handrücken + Nagelbetten) auftragen, ca. 20 Minuten einwirken lassen und mit lauwarmen Wasser abspülen. Danach die Tages- oder Nachtpflege auftragen.

Körper

Ebken Meersalzpeeling

Füllen Sie einen hübschen Behälter (fest verschließbar) zur Hälfte mit Meersalz (Himalayasalz), dann bitte bis das Gefäß fast voll ist Mandel-/oder Jojobaöl hinzu gefügt und ein paar Tropfen äth. Öl, z.B. Orange oder Vanille untergerührt.

Eignet sich besonders gut für rauhe Winterhaut am ganzen Körper und ist super für Hände und Füße! Einfach in kreisenden Bewegungen auf die trockene Haut (am besten in der Dusche) auftragen, etwas einmassieren und lauwarm abspülen. Zum Abtrocknen nur trocken tupfen, damit das Öl auf der Haut bleibt und langsam einziehen kann. Es wird ein samtweiches Hautgefühl erreicht.

Ein wirksames Körperpeeling schnell gemacht

5 Esslöffel frisch gemahlener Kaffee mit Olivenöl vermischen, bis ein cremiger brauner „Kaffeebrei“ entsteht.

Damit den trockenen Körper einige Minuten massieren und dann abduschen. Wirkt durch das Koffein herrlich durchblutungsfördernd, überflüssige Hornschüppchen werden sanft abgetragen und die Haut wird samtig weich.

„Körper Special`s“ im Winter

Luft und Sonne fehlen, Heizungsluft, immer dick eingepackt – die Körperhaut im Winter fühlt sich oft trocken und spröde an oder braucht einfach auch einmal einen Pflegekick zum Wohlfühlen.

Tragen Sie nach einer Bürstenmassage (immer von unten nach oben und in Richtung Herz) folgende Beautypackung auf:

10 ml Weizenkeimöl, 1 Eigelb, 150 ml Vollmilch und 2 Tropfen eines ätherischen Duftöls (Lavendel zur Entspannung oder Mandarine zur Erquickung) miteinander verrühren. Gleichmäßig auftragen und sich in ein großes Badehandtuch einkuscheln. Nach 20 Minuten die Überreste mit lauwarmen Wasser abspülen.

Oder wie wäre es mit einer magischen „Mauritius“ Packung?

Das Fruchtfleisch einer ganzen Ananas pürieren, mit Rohrzucker und 1 Becher Joghurt vermischen. Langsam einmassieren und 10 Min. in die Haut eindringen lassen, anschließend lauwarm abspülen.

Macht die Haut feenhaft weich!

Bei trockener Haut bietet sich eine Körpermaske an

10 Esslöffel Honig, 10 Milliliter Sahne und 5 Esslöffel Quark miteinander verrühren und auf den Körper auftragen. Lassen Sie diese Honigmixtur einige Minuten auf dem Körper und legen sich dann mitsamt dem Honig Mix in die Badewanne, somit wird aus der Maske ein wunderschöner Badezusatz und Ihre Haut wird zart und seidig.

Hände

Das Verwöhnen: Die Handpackung

Auf den Handrücken und die Nägel dick Honig auftragen, einen Baumwollhandschuh drüberziehen und über Nacht einwirken lassen. Für Eilige: Einweghandschuh aus Gummi nehmen, dann reichen 1-2 Stunden.

Eine geschälte weich gekochte Kartoffel zerdrücken und mit ca. 10 Tropfen Olivenöl mischen und als Packung auftragen, 20 min. einziehen lassen, abwaschen und eincremen.

Für Eilige: Einfach die Feuchtigkeitsmaske für das Gesicht auf die Hände und Nagelbetten auftragen, 10 Min. einwirken lassen und den Rest einmassieren. Keine Maske zur Hand ? Dann dick Butter auftragen, 10 Min. einwirken lassen, Rest einmassieren – riecht vielleicht nicht so gut, aber das Ergebnis ist prima.

Der Klassiker: Ein Zuckerpeeling

Mischen Sie 4 Esslöffel Zucker mit Olivenöl, bis eine breiige Masse entsteht, dann cremen Sie damit ihre Hände ein und massieren das Peeling so ein, als ob Sie Ihre Hände waschen würden. Dann einige Minuten einwirken lassen und abspülen, danach eincremen oder eine verwöhnende Handpackung auftragen.

Der Weichmacher: Das Hand Bad

Entweder 1 Liter Buttermilch oder Wasser mit einem Schuss Apfelessig anwärmen und die Hände 10 Minuten darin baden.

Nach dem Abtrocknen evtl. überschüssige Nagelhaut sanft mit einem Rosenholzstäbchen zurück schieben.

Beine und Füße

Einreibung für müde Beine

  • 6 Tropfen Zitronenöl
  • 3 Tropfen Pfefferminzöl
  • 7 Tropfen Rosmarinöl

mit 30 ml Mandelöl mischen und 2 x mal täglich die Einreibung sanft in die Beine einmassieren

Erfrischendes Fußbad

  • 2 Tropfen Grapefruitöl
  • 1 Tropfen Zitronenöl
  • 1 Tropfen Orangenöl
  • 1 Tropfen Pfefferminzöl

Die Duftmischung mit 2-3 Esslöffel Sahne mischen, eine Schüssel mit kaltem Wasser füllen und die Sahnemischung einrühren. Nun können Sie für ca. 10 Minuten Ihre Füße baden. Sie werden begeistert sein.

Raus aus den Schuhen, „Feel- good-Tipps“ für die Füße, für Sie und Ihn.

Nicht nur zur Sandalenzeit sollten die Füße in Bestform sein, sie tragen uns überall hin. Und jeder, der schon einmal ein „Fußproblem“ hatte, weiß genau, wie wichtig weiche, gepflegte und schmerzfreie Füße sind.

Damit die Füße in Bestform bleiben, für Sie hier „Do it yourself“ Pflegeideen ganz einfach.

Vor der Fußpflege bietet sich ein wohltuendes Fußbad an:
Fußwanne oder Wanne mit warmen Wasser (ca. 38 Grad) füllen und 10 Esslöffel Apfelessig hinein geben und die Füße ca. 5 Min. darin eintauchen. Anschließend die Hornhaut abrubbeln (nie schneiden!!) und die Nägel bearbeiten.

Danach kommt die Pflege:

Tragen Sie eine vorbereitete Mixtur aus:

  • 5 Esslöffeln Meersalz,
  • 3 Esslöffeln Honig
  • 4 Esslöffeln Sahne auf

massieren Sie die Masse langsam und sorgfältig über die Füße, kurz einwirken lassen und abspülen. Danach die Füße mit z.B. lauwarmen Jojoba oder Olivenöl eincremen, dicke Socken drüber und sich über das Ergebnis am nächsten morgen freuen!

Tipp: Jeden Tag eine Fußgymnastik mit einem „Igelball“, Schuhe aus, die Füße darauf leicht hin und her rollen, das durchblutet und die Muskeln werden sanft gedehnt.

Sommer

Einreibung für müde Beine

  • 6 Tropfen Zitronenöl
  • 3 Tropfen Pfefferminzöl
  • 7 Tropfen Rosmarinöl

mit 30 ml Mandelöl mischen und 2 x mal täglich die Einreibung sanft in die Beine einmassieren

Non stopp braun

  • Nonstop braun – mit den tollen Selbstbräunern aus Ihrem Reformhaus Ebken!Mit einem Selbstbräuner geht es sehr schnell, einen verführerischen Teint auf die Haut zu zaubern. Damit die Bräune schön gleichmäßig wird und gut hält, für Sie hier ein paar „Geheimtipps“:
    • Zur Vorbereitung bietet sich ein leichtes Peeling an, wenn Sie das nicht mögen, dann eine leichte Bürstenmassage, um abgestorbene Hornschüppchen zu entfernen.
    • Danach die Haut mit einer leichten (keine zu fettige Pflege) Feuchtigkeitspflege eincremen.
    • Nach 10 Minuten den Selbstbräuner dünn auftragen, am besten mit einem dicken angefeuchteten Wattepad, damit verhindern Sie, dass die Handinnenflächen braun werden.
    • Nach 30 Minuten noch einmal dünn mit einem feuchten Wattepad auftragen.
    • An den Knien tragen Sie den Selbstbräuner besser im Sitzen auf, weil die Haut dann gleichmäßiger ist, die Ellenbogen können sie auslassen, da ist viel Hornhaut und die Bräune würde zu intensiv werden, auch den Haaransatz sollten Sie auslassen.
    • Bei den Füßen ist etwas Vorsicht geboten, verteilen Sie den Selbstbräuner sehr dünn, auch zwischen den Zehen.
    • Nach 3 Stunden noch einmal mit einer Feuchtigkeitspflege die Haut eincremen, damit verteilt sich der Selbstbräuner noch einmal gleichmäßig.

    Die Bräune wird am nächsten Tag sein, als seien Sie im Urlaub gewesen. Wenn Sie eine intensivere Bräune möchten, tragen sie den Selbstbräuner 2-3 Tage hintereinander auf, danach dann alle 3 Tage um die Bräune zu erhalten.

Die Sonne genießen

Happy Sun! Sonne macht uns schön und glücklich. Damit Sie die Sonne so richtig genießen können, schön braun werden und die Bräune lange hält, für Sie hier 10 wichtige Tipps zusammengefasst:

  • Cremen Sie sich immer 30 min vor dem Sonnenbad mit einem Sonnenschutz ein, denn Sonnenschutz braucht bis zu 30 min um seine volle Wirkung zu entfalten. Ca. 3 Esslöffel braucht man für den ganzen Körper und nach jedem Wasserkontakt sollten Sie unbedingt nachcremen.
  • Selbstverständlich werden Sie auch mit einem hohen Lichtschutzfaktor schön braun, dauert vielleicht etwas länger, dafür hält der Sommerteint auch länger.
  • Achten Sie beim Sonnenschutz immer auf einen „Breitbandschutz“, d.h. auf einen UVA und UVB Schutz. UVA Strahlen lassen unsere Haut leider schneller altern.
  • Umso jünger, desto empfindlicher ist Kinderhaut, denn sie ist noch so zart und hat noch keinen Eigenschutz entwickelt. Also auch bei Protest J immer vorher unbedeckte Stellen dick eincremen und auch nach jedem Wasserkontakt.
  • Um die Haare vor Sonne und Wasser zu schützen, gibt es eine einfache tolle Pflege: Verteilen Sie etwas Olivenöl in den Handflächen und dann leicht auf die Haare auftragen, versorgen Sie besonders die Haarspitzen. Sieht cool aus, pflegt und nach dem Waschen glänzen die Haare toll.
  • Nach dem Sonnenbad leistet unsere Haut bis zu 14 Stunden Reparaturarbeit. After Sun Produkte unterstützen diese Phase. Sie sind auch leichter und kühlender als normale Körperpflege, das garantiert Ihnen keinen „Hitzestau“.
  • Nach dem Schwimmen, Schnorcheln oder Surfen – immer gleich abduschen, wichtig bei gefärbten Haaren! Salzkristalle wirken wie kleine „Brenngläser“ auf Haut und Haar und trocknen ganz schön aus, auch das Chlorwasser im Pool strapaziert Haut und Haar, also immer mit Süßwasser abduschen.
  • Dunkle Brillengläser ohne UV Filter sind für die Augen sehr gefährlich, weil sich die Pupillen weit öffnen und die UV Strahlen umso mehr in das Auge eindringen. Achten sie auch hier z.B. auf die Kennzeichnung „UV 400“ oder „100% UV Schutz“. Gerade bei Kindersonnenbrillen, sehen oft so süß aus, sind sehr preiswert und schützen nicht!
  • Wenn Sie wissen möchten, wie viel Sonne verträgt eigentlich meine Haut, kommen sie gerne zu einer Sonnenpflegeberatung ins Reformhaus Ebken. Dort erfahren Sie mehr zum Eigenschutz Ihrer Haut, denn der beträgt manchmal nur Minuten!

Die Sonnenschutzprodukte vom letzten Jahr können Sie als Körperpflege aufbrauchen. Sie können nicht sicher sein, ob die Lichtschutzfaktoren noch stabil sind. Wärme, Sonne und Luft können die Lichtschutzfaktoren vernichten.